Sonntag, 4. Februar 2018

[Review] Tony Moly Earth Beauty Bubble Sheet Mask

Hallöchen K-Lovers, 


ich hatte letztens erst eine unreine Haut und wollte etwas dagegen unternehmen. Deshalb habe ich mich dazu entschieden die Bubble Mask von Tony Moly auszuprobieren. 
Ich habe es damals aus dem Sephora gekauft und komplett aus den Augen verloren. Lest weiter, wenn ihr mehr darüber erfahren wollt. 

Das sagt der Hersteller: 
Reinigende Gesichtsmaske auf Kohlebasis. In Kontakt mit Sauerstoff entstehen feine Bläschen, die den überschüssigen Talg effektiv aus der Gesichtshaut beseitigen. 
Kosten: 
Galeria Kaufhof- Sephora: 6,99€ 

Inhaltstoffe: s. Bild

Anwendung: 
Die Anwendung ist eigentlich ziemlich einfach wie bei den meisten herkömmlichen Sheet Masken. Man legt die Maske auf gereinigter Haut und lässt sie 5-10 min einwirken und anschließend die Blasen einmassieren. 

Die Maske kommt in einer sehr süßen, pinken Verpackung. Optisch spricht sie mich schon mal an. Wie man von Tony Moly kennt, haben die sich mal wieder große Mühe bei der Verpackung gegeben. 

Der erste Eindruck während der Anwendung war ziemlich überraschend. Die Maske ist wirklich sehr groß. Ich hatte anfangs echt Schwierigkeiten die Maske ordentlich auf mein Gesicht zu platzieren, da es sehr schleimig und seifig ist. Aus dem Grund ist es auch immer mal wieder nach unten gerutscht. Daher ist es besser, wenn man die Maske liegend anwendet, als eine kleine Entspannung. :) 
Der Geruch ist auch sehr frisch und angenehm. ICh liebe es. 
vor der Anwendung

Innerhalb von nur wenigen Minuten sind schon die ersten Bläschen entstanden und die Haut hat angefangen zu kribbeln. Nach ungefähr 10-15min hat man ein schaumiger Bart. Es entstand soo viel Schaum, dass ich es auf meine Stirn und mein Dekoltee verteilen musste. An den Pickeln hat es zwar etwas gebrannt, aber an sich hat es sich sehr gut angefühlt. 

Bei dieser Maske hat man auf jeden Fall den Spaßfaktor. Es zischt und blubbert und es ist wirklich ein Spaß zuzusehen, wie sich nach und nach immer mehr Bläschen entwickeln. 
nach 5, 10, 15 min

Nach dem Entfernen der Maske fühlte sich meine Haut gespannt an. Sie war auch etwas gerötet für kurze Zeit. Trotz dem hatte ich ein sehr erfrischendes Gefühl. Am nächsten Tag fühlte sie sich sogar weich und geglättet an, obwohl ich noch immer Pickeln hatte. 
nach der Anwendung
Fazit: 
Dennoch kann ich diese Maske nicht für Leute mit trockene oder empfindliche Haut empfehlen. Ich würde es für den fettigen Hauttyp empfehlen um die Öl/Talg Produktion kontrollieren zu können. 
Für mich würde ich es wahrscheinlich nur einmal im Jahr anwenden, wenn ich mal ne ölige, unreine Haut hab. Und natürlich auch wegen dem Spaßfaktor hehe. ^-^


Kommentare:

  1. Tolle Review! Ich möchte diese Masken auch schon lange ausprobieren. Leider habe ich aber sehr empfindliche Haut und habe noch keine passende gefunden. Trotzdem sieht es immer wieder sehr lustig aus :)

    Liebe Grüße
    Kim :)
    https://softandlovelyx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Die Maske ist wirklich sehr witzig ^-^ Perfekt für ein Mädelsabend

      Löschen